Mega-Ausrüsterdeal für PSG mit "Air Jordan"

Aufmacherbild
 

Paris Saint Germain wird in der kommenden drei Jahren in der UEFA Champions League mit speziellen Trikots auflaufen.

Die Pariser haben einen Deal mit Nike-Ableger "Air Jordan" abgeschlossen. Jene Marke, die noch zu aktiven Zeiten für Basketball-Star Michael Jordan geschaffen wurde.

Für den Vertragsabschluss über drei Jahre soll PSG angeblich 200 Millionen Euro kassieren. Damit will der Klub einer Bestrafung wegen Verstößen gegen die Financial-Fair-Play-Regeln der UEFA entgehen.

"Ich habe immer gesagt, dass sich niemand Sorgen machen muss, weil unsere Einnahmen noch steigen werden", sagt PSG-Präsident Nasser Al-Kehlaifi bei der Präsentation und ergänzt: "Wir sind jetzt eine der drei größten Marken in der Fußball-Welt."

Textquelle: © LAOLA1.at

Walke kehrt gegen St. Pölten ins Salzburg-Tor zurück

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare