Steigt PSG in Griezmann-Poker ein?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Noch vor eine paar Monaten galt der FC Barcelona als heißester Kandidat auf eine Verpflichtung von Antoine Griezmann. Der Star von Atletico Madrid könnte den Klub aufgrund einer Ausstiegsklausel von 100 Millionen Euro im Sommer verlassen.

Doch nun scheint mit Paris St. Germain ein weiterer "Big Player" in den Poker um den Franzosen einzusteigen. Laut "Don Balon" und "The Express" hat PSG-Superstar Neymar seinen alten Teamkollegen aus Barcelona verraten, dass Paris einen Transfer von Griezmann forciert.

Demnach ist der Hauptstadt-Klub bereit, die Aböse zu bezahlen. Zudem wird spekuliert, dass Atletico seinen Topstar eher nach Frankreich ziehen lassen würde, als zum unmittelbaren Ligakonkurrenten Barcelona.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Griezmann gern an der Seite von Neymar und Kylian Mbappe spielen würde. Edinson Cavani könnte die Pariser dafür im Sommer verlassen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Vor Sturm-Transfer: Thomas Schrammel rief Rapid-Ultra an

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare