Ligue 1: Skandal-Schiri suspendiert

Ligue 1: Skandal-Schiri suspendiert Foto: © getty
 

Die französische Liga reagiert rasch auf den Aussetzer von Schiedsrichter Tony Chapron und suspendiert den 45-jährigen Franzosen vorläufig.

Der im Zivilberuf als Polizist beschäftigte Unparteiische ließ sich beim Aufeinandertreffen des FC Nantes und PSG (0:1) zu einer Tätlichkeit gegen Nantes-Spieler Diego Carlos hinreißen, als er mit dem Brasilianer unabsichtlich kollidierte und dann gegen dessen Fuß nachtrat. Zu allem Überfluss zeigte Chapron dem Verteidiger noch die Gelb-Rote Karte.

Die französische Liga gab außerdem bekannt, dass die zweite Gelbe Karte gegen Carlos gestrichen worden sei. Der Spieler ist für das nächste Ligaspiel damit spielberechtigt

Zu einer Entschuldigung konnte sich der Referee anfangs nicht durchringen, im Interview nach dem Match sprach Chapron davon, im Rasen ausgerutscht zu sein. Erst mit einigen Stunden Verspätung gab der Unparteiische dann doch eine Entschuldigung ab. "Diese ungeschickte Bewegung war unangebracht. Ich möchte mich bei Diego Carlos entschuldigen", sagte Chapron.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Carlos' Mitspieler Valentin Rongier beanstandet: "Wenn wir das machen, geht es vor die Disziplinarkommission und wir bekommen zehn Spiele Sperre."

Die Dauer von Chaprons Suspendierung ist noch unbekannt, die für ihn vorgesehene Ligue-1-Partie am Mittwoch zwischen Angers und Troyes verpasst der 45-Jährige in jedem Fall.

Die kuriose Szene ab Minute 4:04 im Video:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..