Neymar überlegte Karriereende: "Mögen mich nicht"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der brasilianische Superstar Neymar enthüllte in der Zeitschrift "Giffer", dass er vor einiger Zeit darüber nachdachte, seine Karriere zu beenden.

"Einmal fragte ich mich, ob ich weiter Fußball spielen wollte, da die Leute mich nicht mögen", führte er Gedanken in der für ihn schwierigen Zeit aus. Wann genau er über ein Karriereende spekulierte, wurde im Interview nicht klar. Dafür aber der Grund, wieso er sich für ein Weitermachen entschied: "Eines Tages ging ich mit heißem Kopf nach Hause und begann mich an alles zu erinnern, was ich getan hatte, um hierher zu kommen. Die Liebe, die ich zum Fußball habe, beruhigte mich, das brachte mich zurück in die Realität."

Seit seinem Wechsel im Somer 2017 um 222 Millionen Euro von Barcelona zu Paris Saint-Germain gilt der 28-Jährige als teuerster Fußballspieler der Welt. Mehr Druck erzeuge das für ihn aber nicht. "Ich bin eine Person, die leicht mit Druck umgehen kann. Deshalb bin ich die Nummer 10 der brasilianischen Mannschaft und von PSG. Und weil ich einfach Neymar bin. Ich bin sehr dankbar, Mannschaften wie PSG und Brasilien zu vertreten. Ich weiß, dass ich 100 Prozent geben muss, weil es das ist, was jeder erwartet."

Textquelle: © LAOLA1.at

Erstes NHL-Tor von Tim Stützle bei Ottawa-Niederlage

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..