Ex-PSG-Trainer ist bereit für neue Aufgabe

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der französische Weltmeister von 1998, Laurent Blanc, hat genug von seiner unfreiwilligen Auszeit.

Seit seinem Aus als Trainer von Paris Saint-Germain im Jahr 2016 ist der 53-Jährige mittlerweile ohne Posten. Das soll sich, wenn es nach Blanc selbst geht, schnellstmöglich ändern.

"Auf jeden Fall nächstes Jahr. Zumindest hoffe ich das", wird er bei "Telefoot" bezüglich seiner Ambitionen zitiert.

Trotzdem würde er nicht das erstbeste Angebot annehmen. Sollte es sich nicht mehr mit einem Trainerjob ausgehen, würde er sich auf andere Dinge konzentrieren, so Blanc.

Viele Gerüchte

Der ehemalige Abwehrspieler betonte aber auch, dass eine Rückkehr in den Fußball für ihn ganz oben auf seiner Liste stehen würde.

In den letzten Monaten wurde Blanc immer wieder mit Engagements bei den französischen Schwergewichten Olympique Lyon bzw. Olympique Marseille in Verbindung gebracht.

"Jedes Mal, wenn ein Trainerposten frei ist, wird mein Name ins Spiel gebracht – häufig ohne Grund", so der ehemalige PSG-Trainer.

Die Trainer von Lyon und Marseille seien im Amt, deshalb: "Lasst sie ihre Arbeit machen", fordert Blanc.

Zwischen 2012 und 2016 war er für PSG verantwortlich und führte den Klub zu drei Meistertitel in Folge. Zuvor war er Nationaltrainer Frankreichs (2010/2012) und Coach von Girondins Bordeaux (2007/2010). Auch mit Bordeaux wurde er einmal französischer Meister.

Textquelle: © LAOLA1.at

Kurios: Cagliari-Spieler von Milchbauern "eingesperrt"

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare