Offiziell: Lucien Favre nicht zum BVB

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Tauziehen um Lucien Favre ist beendet.

Der 59-jährige Schweizer wechselt nicht zu Borussia Dortmund sondern bleibt bei OGC Nizza. Das bestätigt der französische Klub auf seiner Homepage. Man habe Verständnis für das Interesse beider Seiten, die Zeit reiche allerdings nicht aus, um bis zum Trainingsstart am 19. Juni einen Ersatz zu finden.

"Wir reagieren nicht auf Anfragen. Die Entscheidung steht fest", so der Tabellen-Dritte der abgelaufenen Ligue-1-Saison.

Favre steht noch bis Sommer 2019 bei Nizza unter Vertrag. Er habe die Entscheidung des Vereins akzeptiert und blicke zuversichtlich in die Zukunft.

Der BVB dürfte davon bereits gewusst haben und soll sich anderweitig umsehen. So soll Giovanni van Bronckhorst der neue Top-Kandidat auf die Nachfolge von Thomas Tuchel sein.

Textquelle: © LAOLA1.at

Dynamo Dresden soll an Rapids Schösswendter dran sein

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare