Zidane-Übernahme von ManUnited kurz vor Vollzug?

Zidane-Übernahme von ManUnited kurz vor Vollzug? Foto: © getty
 

Die Zeit von Trainer Ole Gunnar Solskjaer beim englischen Rekordmeister Manchester United ist offenbar abgelaufen.

Wie die Zeitung "Times" am Samstag nach Uniteds 1:4-Debakel bei Watford berichtet, haben die Klub-Bosse noch am Samstagabend die Trennung von Solskjaer besprochen. Ein Meeting, das laut "Sky" aber keine eindeutige Entscheidung brachte.

Dennoch ist klar erkennbar, dass Solskjaer nur noch ganz lose im Sattel sitzt. Mit Zinedine Zidane gibt es einen ganz klaren Favoriten für die Nachfolge des Norwegers. Die "Sunday Times" hatte schon in der vergangenen Woche über entsprechende Pläne berichtet. Der Franzose, der als Coach mit Real Madrid dreimal die Champions League gewann, befindet sich derzeit im Sabbatical.

Die peinliche Niederlage in Watford war die fünfte Pleite für ManUnited in den vergangenen sieben Premier-League-Spielen. Von den jüngsten 13 Partien gewannen die Red Devils nur vier. Besonders das heftige 0:5 gegen Liverpool und die darauffolgende Heimniederlage gegen Manchester City (0:2) werden Solskjaer angelastet.

Der 48-jährige Solskjaer hatte das Traineramt im Dezember 2018 übernommen. In der vergangenen Saison wurde der Klub Vizemeister. Der Abstand auf den Meister Manchester City betrug allerdings zwölf Punkte. Im Sommer hatte sich der Rekordmeister mit Cristiano Ronaldo, Raphael Varane und dem Ex-Dortmunder Jadon Sancho prominent verstärkt und war nach dem vierten Spieltag zunächst sogar Tabellenführer. Am Samstagabend war der stolze Klub nur noch Siebter.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..