West Ham lehnt verbessertes Angebot für Payet ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

West Ham United lehnt ein zweites Angebot von Olympique Marseille für Dimitri Payet ab. Laut englischen Medienberichten soll OM sein Offert von 19 Millionen Pfund (21,6 Mio. Euro) auf deren 20 (22,7) erhöht haben.

Hammers-Vorsitzender David Sullivan hat das Angebot für den 29-Jährigen, der trotz Vertrags bis 2021 nicht mehr für den Tabellen-Zwölften spielen will, neuerlich zurückgewiesen.

Der Klub hofft noch immer, dass sich Payet bei den Fans entschuldigt und weiter für die Londoner aufläuft.

Unverständnis bei Fans und Ex-Spielern

Spätestens seit der Aussage des Franzosen, dass er notfalls sogar eine Verletzung vortäuschen würde, ist er für die West-Ham-Anhänger ein rotes Tuch. Diverse Spott-Aktionen kursieren im Netz.

Der vormalige Hammers-Stürmer Dean Ashton, der im Alter von nur 26 Jahren seine Karriere verletzungsbedingt beenden musste, spricht den Fans aus der Seele, als er das Verhalten Payets gegenüber "Talksport" als "ekelhaft" bezeichnet. "Ich kann nicht mehr spielen und da mitanzusehen, was Payet macht - ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie zornig mich das macht", meint der mittlerweile 33-Jährige.

"West Ham liebt ihn, sie vergöttern ihn - sie haben sich niemals vorstellen könnnen, dass er so etwas tun würde. Er ist der Lieblingsspieler von so vielen Kindern", schüttelt Ashton den Kopf.

Das schlechte Karma von Slaven Bilic:


Textquelle: © LAOLA1.at

Fan-Zorn ergießt sich über Dimitri Payet

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare