Hasenhüttl kurz vor Southampton-Engagement

Aufmacherbild
 

Wird Ralph Hasenhüttl bereits in wenigen Tagen als neuer Trainer des FC Southampton vorgestellt?

Laut "Sky Sports UK"-Informationen soll sich der Österreicher bereits mit dem Klub-Boss des FC Southampton, Ralph Krueger, einig sein. Das erklärt Krueger selbst am Montag, nachdem sich Hasenhüttl bereits zu ersten Gesprächen mit Vertretern des FC Southampton getroffen hat.

So soll Hasenhüttl in den nächsten beiden Tagen zu weiteren Gesprächen nach England reisen. Der Ex-Leipzig-Trainer würde damit die Nachfolge von Mark Hughes antreten. Hughes wurde nach nur einem Sieg in 14 Spielen am Montag als Cheftrainer des FC Southampton entlassen.

Hasenhüttl soll sich bereits auf der Liste von Arsenal befunden haben, als die "Gunners" einen Nachfolger für Langzeit-Coach Arsene Wenger gesucht haben - letztendlich hat der Spanier Unai Emery den Job bekommen.

Die "Saints" haben in der bisherigen Saison in 14 Runden nur einen einzigen Sieg eingefahren und liegen mit einem Punkt Vorsprung auf Schlusslicht Fulham auf dem 18. und somit drittletzten Tabellenrang.

Der Trainersessel in Southampton glich in der jüngeren Vergangenheit eher einem Schleuderstuhl - seit dem Aus von Ronald Koeman im Sommer 2016 saßen mit Claude Puel, Mauricio Pellegrino und Mark Hughes bereits drei Trainer auf der Southampton-Bank.

Quoten Tottenham-Southampton


Textquelle: © LAOLA1.at

Atletico-Star Diego Costa wird am Mittelfuß operiert

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare