Crystal Palace beendet Negativlauf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ausgerechnet gegen Meister Chelsea geht der unglaubliche Negativlauf von Crystal Palace in der achten Runde der Premier League endlich zu Ende.

Die Eagles erzielen durch Azpilicueta (11.) und Wilfried Zaha (45.) nicht nur ihre ersten Tore in dieser Saison, sondern holen mit einem 2:1-Erfolg auch die ersten Punkte in diesem Spieljahr. Chelsea gelingt durch Tiemoue Bakayoko (18.) nur der kurzfristige Ausgleich.

Die Blues haben als Vierter nun schon neun Punkte Rückstand auf Tabellenführer Manchester City, das einen glanzvollen 7:2-Heimsieg über Stoke City einfährt.

Wimmer wird ausgetauscht

Gabriel Jesus (17.), Raheem Sterling (19.) und David Silva (27.) stellen die Weichen schon früh auf Sieg. Mame Diouf (44.) und Kyle Walker (47.) bringen die Gäste zwar noch einmal heran, danach vollenden aber Gabriel Jesus (55.), Fernandinho (60.), Leroy Sane (62.) und Bernardo Silva (79.) die Tor-Gala der Citizens.

ÖFB-Teamverteidiger Kevin Wimmer wird in der Innenverteidigung der Gäste in der Pause ausgetauscht.

Burnley und West Ham United trennen sich mit einem 1:1-Remis. Swansea gewinnt zuhause 2:1 gegen Huddersfield. Tottenham fährt gegen Bournemouth einen knappen 1:0-Heimsieg ein.

Textquelle: © LAOLA1.at

SK Rapid setzt Philipp Schobesberger eine Deadline

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare