Manchester United vermasselt Bauer-Debüt für Stoke

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Stoke City gibt es zum Abschluss der 23. Premier-League-Runde bei Manchester United nichts zu holen.

Die Potters, weiterhin auf Rang 18 und damit einem Abstiegsplatz, müssen sich im Old Trafford mit 0:3 (0:2) geschlagen geben.

Damit vermasseln die "Red Devils" auch das Debüt von Moritz Bauer, der gleich bei seinem ersten Einsatz in der Startelf steht und als rechter Außenverteidiger durchspielt.

Bereits in Minute 7 steht der ÖFB-Teamspieler im Mittelpunkt: Nach einem Gerangel mit Martial im Strafraum bleibt ein Elfmeter-Pfiff zu seinem Glück aus.

In der 9. Minute ist es Kapitän Valencia, der den Ball mit links zum 1:0 im Kreuzeck versenkt. Stoke hat zwar eine gute Phase, kann gute Chancen durch Ireland aber nicht verwerten. Auch Bauer schaltet sich immer wieder gefährlich in die Offensive mit ein.

Die Tore macht allerdings United. Noch vor der Pause trifft Martial sehenswert per Schlenzer nach Direktabnahme ins rechte Eck (38.).

Für die 2. Halbzeit wird Legionär Kevin Wimmer eingewechselt, der sich als linker Außenverteidiger probieren darf und damit eine Flügelzange mit seinem ÖFB-Kollegen Bauer bildet.

In der 72. Minute legt Romelu Lukaku noch einen drauf, er setzt sich im Strafraum unter anderem gegen Wimmer durch und trifft zum 3:0. Das Team von Jose Mourinho dominiert und spielt die Partie trocken nach Hause.

Damit verkürzen die Hausherren den Rückstand in der Tabelle auf Stadtrivale Manchester City (3:4 gegen Liverpool) auf zwölf Punkte.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Viel Lob für Liverpool nach furiosem 4:3 gegen Man City

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare