Das sagt Mateschitz zu den England-Gerüchten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Red Bull wird immer wieder mit einem Einstieg bei diversen Premier-League-Klubs in Verbindung gebracht.

Eigentümer Dietrich Mateschitz dementiert nun diese Gerüchte. "Das ist nicht einmal Kaffeesudlesen. Es wäre sogar eine außerordentliche Dummheit, nach dem erfolgreichen Engagement in Leipzig jetzt auch an irgendeine Ergänzung in England zu denken. Das wäre sportlich falsch", sagt er in den "Salzburger Nachrichten".

Zuletzt spekulierte die "Sun" mit einem Einstieg bei West Ham United.

Der 72-Jährige will vielmehr darauf einwirken, dass die Spieler von RB Leipzig auch bei guten Angeboten anderer Vereine bei den Sachsen bleiben möchten. "So ist das Geschäft. Aber wir werden versuchen, in Leipzig die Spieler zu halten und mitzubieten."

Neben RB Salzburg und RB Leipzig sponsert Red Bull auch Klubs in New York und Sao Paulo.

Traumtor, Heiratsantrag, Gelb:

Textquelle: © LAOLA1.at

Fix! Ümit Korkmaz heuert bei SKN St. Pölten an

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare