200. Rooney-Tor bei Remis gegen Manchester City

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zum Abschluss der 2. Runde der Premier League trennen sich Manchester City und Everton in einem packenden Spiel mit 1:1.

Wayne Rooney bringt die Gäste entgegen des Spielverlaufs in Minute 35 nach einem Querpass von Dominic Calvert-Lewin in Führung.

Für die lebende englische Fußball-Legende ist es ein historisches Tor: Als erst zweiter Spieler in der Geschichte der 1992 gegründeten Premier League durchbrach er in seinem 462. Spiel die Schallmauer von 200 Toren. Spitzenreiter ist Alan Shearer mit 260 Treffern (in nur 306 Spielen).

183 der 200 Tore gelangen Rooney für Manchester United, 15 von 2002 bis 2004 in seiner ersten Everton-Karriere und nun das zweite in der laufenden Saison - in Runde 1 schoss er Everton bei seiner emotionalen Rückkehr zu einem 1:0-Erfolg gegen Stoke.

Für Freunde der Statistik: 156 seiner 200 Tore erzielte der 31-Jährige mit dem rechten Fuß, 23 mit dem linken und 21 per Kopf.

Sterling rettet City

Zum Sieg reicht der Treffer dennoch nicht, denn City kämpft sich in Unterzahl noch zurück - Neuzugang Kyle Walker, für 51 Millionen Euro von Tottenham gekommen, sieht in Minute 44 eine harte Gelb-Rote Karte, nachdem er gegen Calvert-Lewin den Ellbogen ausfährt.

Aber auch mit mit zehn Spielern entwickelt das Team von Trainer Pep Guardiola Druck und wird in Minute 82 belohnt. Raheem Sterling knallt den Ball volley ins linke Eck.

Auch Everton beendet die Partie lediglich mit zehn Spielern, da Morgan Schneiderlin in Minute 88 nach einem Foul ebenfalls Gelb-Rot sieht.

Sowohl Manchester City als auch Everton halten nach zwei Spieltagen damit bei vier Punkten. Ohne Punkteverlust stehen lediglich Manchester United, Huddersfield und West Bromwich da.




Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz verstärkt sich mit Stürmer Emeka Eze

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare