Bayern gewinnt Supercup gegen Dortmund

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Meister Bayern München gewinnt am Samstagabend den DFL-Supercup mit einem 5:4-Erfolg im Elfmeterschießen (1:1, 2:2) über Pokalsieger Borussia Dortmund.

Christian Pulisic bringt die Schwarz-Gelben beim Pflichtspiel-Debüt von Neo-Coach Peter Bosz nach seinem schweren Fehler von Javi Martinez in Führung (12.). Nur sechs Minuten später erzielt Robert Lewandowski nach Kimmich-Stanglpass den Ausgleich.

Nach Seitenwechsel sorgt Pierre-Emerick Aubameyang für die neuerliche Führung (71.), doch Joshua Kimmich trifft nach einem Getümmel im BVB-Strafraum (85.) und erzwingt damit ein Elfmeterschießen.

Dort scheitern zunächst Kimmich bzw. Rode. Bayern-Goalie Sven Ulreich pariert schließlich den entscheidenden Strafstoß von Marc Bartra.

Bayern ist neuer Rekordsieger

Für die Bayern, bei denen ÖFB-Talent Marco Friedl im Gegensatz zum angeschlagenen David Alaba auf der Bank saß, ist es der sechste Supercup-Titel. Damit ist der FCB auch neuer Rekordsieger vor den Dortmundern (5 Titel).

In der kommenden Woche steht in Deutschland die erste Runde des DFB-Pokals an: Borussia Dortmund gastiert am Samstag (15:30 Uhr) beim FC Rielasingen-Arien, zeitgleich tritt der FC Bayern beim Chemnitzer FC an. Eine Woche später startet dann auch die Deutsche Bundesliga.

Textquelle: © LAOLA1.at

Mühevoller Heimsieg für den LASK gegen St. Pölten

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare