DFB-Pokal-Viertelfinale: Favorit gegen Underdog

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im deutschen Fußballmuseum in Dortmund wurden am Sonntagabend die Viertelfinal-Partien des DFB-Pokals (6./7. Februar) ausgelost.

Als Losfee fungierte der ehemalige deutsche Handball-Nationalspieler Oliver Roggisch. Eintracht Frankfurt empfängt Mainz 05 zum Rhein-Main-Derby, Leverkusen erwartet den SV Werder Bremen. Der letzte Drittligist SC Paderborn zieht das Hammerlos FC Bayern München.

Zum Spitzenspiel des Viertelfinales kommt es in Gelsenkirchen, Schalke 04 empfängt den VfL Wolfsburg.

Da mit Borussia Dortmund der Titelverteidiger bereits ausgeschieden ist, gilt der FC Bayern als haushoher Favorit. Der Drittligist SC Paderborn ist indes der letzte Klub, der nicht in Deutschlands höchster Spielklasse spielt.

Das Finale findet am 19. Mai 2018 in Berlin statt.

Im Anschluss wurden auch die Viertelfinals der Damen ermittelt:

SGS Essen - TSG Hoffenheim oder SC Freiburg
1. FC Saarbrücken - Bayern München
BV Cloppenburg oder VfL Wolfsburg - SC Sand
1. FFC Frankfurt - Turbine Potsdam


Textquelle: © LAOLA1.at

Polens Sportler des Jahres: Kamil Stoch vor Lewandowski

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare