Horvath-Assist bei Dresden-Aufstieg im DFB-Pokal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sascha Horvath und Patrick Möschl stehen mit Dynamo Dresden in der 2. Runde des DFB-Pokals.

Der Zweitligist setzt sich gegen TuS Koblenz in einem wahren Krimi mit 3:2 durch - Möschl spielt dabei durch, Horvath wird in Minute 89 ausgewechselt.

Der Underdog geht durch Bozic (6.) in Führung. Berko (11.) gelingt nach Assist von Horvath der Ausgleich für Dynamo, der Ex-Sturm-Kicker dribbelt sich auf rechts durch und bedient den Torschützen am Fünfmeterraum.

In Minute 22 scheitert der ÖFB-Legionär im Eins-gegen-Eins am Torhüter der Gastgeber.

Heise (49.) erzielt per direktem Freistoß das 2:1 für Dresden, das Koblenz in Minute 80 durch Popovits egalisiert. Aosman schießt Dresden schließlich doch noch zum Sieg.

Dynamo-Goalie Schubert rettet den Sieg, da er in Minute 86 einen Elfmeter von Glockner hält.

Da das Stadion in Koblenz wegen Baumaßnahmen nicht zur Verfügung stand, musste eine Ausweich-Arena her. Nachdem es Absagen hagelte, ging das Spiel schließlich im 350 Kilometer von Koblenz entfernten Zwickau über die Bühne, das wiederum nur 94 Kilometer von Dresden entfernt liegt. Heimvorteil sieht anders aus.



Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Comebacks von Mocinic und Kvilitaia gehen daneben

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare