Hertha zwingt Drittligisten in die Knie

Hertha zwingt Drittligisten in die Knie Foto: © getty
 

Hertha BSC müht sich in der 1. Runde des DFB-Pokal gegen den Drittligisten Eintracht Braunschweig mit 2:1 weiter.

Lange Zeit sieht das danach aus, als ob Plattenhardts Traumvolley aus der 38. Minute für den Aufstieg der Hauptstädter reicht.

Doch kurz nachdem Hofmann noch an der Stange scheitert, besorgt Fejzullahu (81.) den Ausgleich. Hertha hat in Person von Ibisevic aber kurz danach die passende Antwort parat.

Valentino Lazaro spielt bei den Berlinern durch und sieht in der 54. Minute Gelb.

Weniger gut läuft es für die anderen ÖFB-Legionäre. Marco Knaller (90 Minuten), Thorsten Röcher (bis 46.) und Konstantin Kerschbaumer (ab 46.) streichen mit dem FC Ingolstadt durch ein 1:2 beim SC Paderborn bereits die Segel.

Philipp Lienhart (ab 104.) zittert sich mit dem SC Freiburg im Elfmeterschießen bei Energie Cottbus mit 5:3 (2:2 nach der Verlängerung) weiter. Der junge Österreicher verwandelt seinen Elfmeter sicher.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..