Leipzig holt nach Tor-Festival CL-Platz zurück

 

RB Leipzig holt sich zum Abschluss der 29. Runde der deutschen Bundesliga in einem fulminanten Spiel den dritten Rang und damit einen Champions-League-Platz zurück. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann besiegt den 1. FC Köln auswärts mit 4:2.

Die Partie begann für die Kölner fulminant - Jhon Cordoba bringt die Hausherren in Minute 7 in Führung - doch Patrik Schick (20.) und Christopher Nkunku (38.) drehen das Spiel noch in der ersten Halbzeit zu Gunsten der Leipziger. Konrad Laimer liefert beim Führungstreffer der "Roten Bullen" den entscheidenden Assist. Der 23-Jährige lässt drei Kölner stehen und spielt ideal für den Nkunku auf, der Keeper Horn überhebt.

Kurz nach der Pause wird es spektakulär: Werner (50.), Olmo (57.) bzw. Modeste (55.) erzielen drei Tore innerhalb von sieben Minuten um den Endstand herzustellen.

20 Minuten vor dem Ende nimmt der Referee eine Elferentscheidung für Köln nach Videobeweis zurecht zurück und im Finish hatten die Leipziger noch Chancen auf einen höheren Sieg. Auch durch Sabitzer, der aber in der Nachspielzeit am Keeper scheitert.

Florian Kainz wird auf Seiten der Kölner in der 59. Minute ausgewechselt. Konrad Laimer wird bei den Sachsen zur selben Zeit ausgewechselt, Marcel Sabitzer spielt durch. Hannes Wolf muss von der Bank aus zusehen.

Leipzig lacht nach dem Erfolg in Köln nun wieder von Platz drei, den man zwischenzeitlich abgeben musste. Der 1. FC Köln bleibt Elfter.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Florian Kainz (Köln) - bis zur 59. Minute

Konrad Laimer (Leipzig) - Assist, bis zur 59. Minute

Marcel Sabitzer (Leipzig) - 90 Minuten

Hannes Wolf (Leipzig) - Bank

Alle Video-Highlights der deutschen Bundesliga>>>

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare