Eintracht gegen Lerkusen wieder erfolgreich

Eintracht gegen Lerkusen wieder erfolgreich Foto: © getty
 

Nach zuletzt zwei Niederlagen gelingt Eintracht Frankfurt in der 15. Runde der dt. Bundesliga ein 2:1 über Bayer Leverkusen.

Dabei netzt Bellarabi nach 19 Minuten für die Gäste, doch ÖFB-Verteidiger Aleksandar Dragovic (spielt durch) versperrt Trapp im Abseits stehend die Sicht.

Der erste gültige Treffer fällt dann auf der anderen Seite: Der aufgerückte da Costa (28.) steht bei einer scharfen Kostic-Flanke genau richtig und drückt den Ball über die Linie. Das 2:0 besorgt die HSV-Leihgabe nach Zuspiel von Haller dann selbst (57.).

Da die Hütter-Elf in dieser ruppigen Partie jedoch nicht drückend überlegen ist, bleibt die "Werkself" dran: Bellarabi (65.) gelingt nach einem Querpass von Bailey der Anschlusstreffer. Leverkusen investiert jedoch nicht mehr genug für den Ausgleich und hat letztlich Glück, dass die Niederlage nicht höher ausfällt.

ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger erlebt die Niederlage von der Bank aus.

Die Eintracht festigt den fünften Platz, der zur direkten Teilnahme an der Europa League berechtigt. Den Leverkusenern fehlen auf die internationalen Plätze nun schon acht Zähler.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..