Trimmel-Assists zu Union-Sieg über Mainz

 

Das Duell der beiden frühen Krisenteams der deutschen Bundesliga geht an Union Berlin. Zum Auftakt des dritten Spieltags feiern die Hauptstädter mit einem 4:0-Erfolg über den noch punktelosen 1. FSV Mainz 05 den ersten Saisonsieg.

Ex-DFB-Teamstürmer Max Kruse bringt Union nach 13 Minuten mit seinem ersten Treffer für die Berliner in Front, nach einer Becker-Vorarbeit ist er per Kopf zur Stelle (13.).

Im zweiten Durchgang drehen die Hauptstädter auch dank Christopher Trimmel richtig auf: Zuerst bereitet der ÖFB-Legionär mit einer traumhaften Flanke das 2:0 durch Marcus Ingvartsen vor (49.), danach verlängert Marvin Friedrich einen Freistoß des Ex-Rapidlers mit dem Kopf in die Maschen (63.). In Minute 65 schlägt auch noch Joel Pohjanpalo zu.

Damit geht das Debüt von Neo-Mainz-Coach Jan-Moritz Lichte völlig daneben. Die 05er, bei denen Karim Onisiwo durchspielt und Philipp Mwene gegen Ende ausgetauscht wird, bleiben punktelos Vorletzter, Union Berlin rückt mit vier Zählern vorerst auf Rang drei vor.

Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Check:

Christopher Trimmel (Union): bis zur 69. Minute, Gelb, zwei Assists

Karim Onisiwo (Mainz): 90 Minuten

Philipp Mwene (Mainz): bis zur 71. Minute

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare