Erster Moukoko-Treffer für BVB zu wenig bei Union

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der 13. Spieltag der deutschen Bundesliga beginnt mit einer Überraschung!

Union Berlin schlägt Borussia Dortmund im heimischen Stadion an der alten Försterei durchaus verdient mit 2:1, der erste Bundesliga-Treffer des erst 16-Jährigen Youssoufa Moukoko ist zu wenig für den BVB.

In der ersten Halbzeit passiert lange wenig, kurz vor der Pause klopfen die Dortmunder allerdings an - Moukoko zieht von rechts ab, sein Schuss knallt aber nur an den Pfosten (45.). In der zweiten Hälfte geben die Dortmunder aufgrund von leichtfertigen Gegentoren das Spiel aus der Hand.

Erst erzielt Taiwo Awoniyi nach einem gut getretenen Eckball von Christopher Trimmel den Führungstreffer für Union (57.), aber nur drei Minuten später trifft Moukoko mit einem strammen Schuss ins kurze Eck zum Ausgleich und damit auch seinen ersten Bundesliga-Treffer (60.).

Moukoko avanciert mit 16 Jahren und 28 Tagen zum jüngsten Torschützen in der Geschichte der Bundesliga.

Marvin Friedrich sorgt letztlich erneut nach einer Ecke per Kopf für den 2:1-Endstand (78.).

Dortmund muss bereits die fünfte Saisonpleite einstecken, die erste unter Neo-Coach Edin Terzic und steht mit 22 Punkten auf dem vierten Platz, Union Berlin (21 Pkt.) springt mit dem Erfolg auf Rang fünf.

Bundesliga - Tabelle >>>

Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse>>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..