Borussia Dortmund für den FC Köln zu abgebrüht

Borussia Dortmund für den FC Köln zu abgebrüht Foto: © getty
 

Borussia Dortmund bleibt auch nach dem zehnten Spieltag der deutschen Bundesliga der schärfste Verfolger von Bayern München. Der BVB schlägt den 1. FC Köln dank einer abgebrühten Leistung mit 2:0.

Die Geißböcke sind in Dortmund das bessere Team, gehen in der 17. Minute auch vermeintlich in Führung. Uth läuft alleine auf Kobel zu, überwindet den Schweizer eiskalt. Der Angreifer bekommt den Ball zuvor bei einem Zweikampf mit Pongracic jedoch an die Hand, Referee Petersen entscheidet auf kein Tor.

Nur drei Minuten später gelingt Duda beinahe das Tor des Jahres, seinen Versuch aus 45 Metern kann Kobel gerade noch von der Linie kratzen. Die Rose-Elf wirkt harmlos, geht kurz vor der Pause aber in Führung. Bellingham bringt eine Flanke hinter die Abwehrkette der Kölner, Hazard (40.) netzt mit der Schulter ein.

Auch im zweiten Durchgang hält Köln mehr Spielanteile, Modeste bleibt in drei Versuchen an Kobel hängen. Erst mit einem Hammer aus 17 Metern (50.), dann per wuchtigem Kopfball (51.). Auch in der 62. Minute ist der Schweizer BVB-Goalie am Posten.

So kommt es, wie es beinahe kommen muss: Brandt bringt einen Eckball gefühlvoll zur Mitte, der eingewechselte Tigges (63.) verlängert das Leder ins lange Eck. Köln wirft nochmal alles nach vorne, es bleibt schlussendlich beim 2:0-Sieg für Dortmund.

Die Borussia steht mit 24 Punkten auf dem zweiten Rang, hat damit weiter nur einen Zähler Rückstand auf die Bayern. Der 1. FC Köln steckt mit 13 Punkten im Tabellen-Mittelfeld fest.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Dejan Ljubicic (Köln): bis zur 80. Minute

Florian Kainz (Köln): ab der 59. Minute

Louis Schaub (Köln): ab der 80. Minute


VIDEO - Kobels beste Saves für Dortmund:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..