Dortmund bremst Freiburg aus und rückt Bayern nahe

Dortmund bremst Freiburg aus und rückt Bayern nahe Foto: © getty
 

Es wird wieder spannend an der Spitze der deutschen Bundesliga!

Borussia Dortmund fertigt den zuletzt aufstrebenden SC Freiburg zum Auftakt des 19. Spieltags mit 5:1 ab und nähert sich den Bayern an der Tabellenspitze vorerst auf drei Punkte an.

Thomas Meunier eröffnet den Torreigen in Minute 14, als er einen Eckball von Julian Brandt zur BVB-Führung unter die Latte köpft. Nur 15 Minuten später wird Meunier an selber Stelle erneut ungenügend gedeckt, erneut trifft der Belgier nach Brandt-Corner per Kopf (29.).

Mit Abschluss des ersten Durchgangs bricht schließlich auch noch Erling Haaland seine Mini-Torsperre von zwei Spielen und stellt nach einer wunderbaren Ballweiterverarbeitung noch vor der Pause auf 3:0 (45.+1).

Danach lässt es Dortmund etwas ruhiger angehen und Freiburg so nochmal zurück ins Spiel: Ermedin Demirovic staubt zum zwischenzeitlichen 1:3 aus SCF-Sicht ab (61.).

Haaland stellt den alten Abstand allerdings schnell wiederher (75.), Mo Dahoud schlenzt schließlich zum 5:1-Endstand ein (86.).

Dortmund ist mit 40 Zählern nun wieder deutlich näher an den Bayern (43 Punkte) dran, die am Samstag auf Köln treffen. Freiburg, vor dem Spiel mit der besten Defensive der Bundesliga ausgestattet, kassiert die höchste Pleite der Saison, bleibt mit 30 Punkten zunächst dennoch Vierter.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Philipp Lienhart (Freiburg): spielt durch

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..