Augsburg geht in Freiburg unter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der FC Augsburg erleidet in der 23. Runde der deutschen Bundesliga einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Die Bayern erleiden beim SC Freiburg eine deutliche 1:5-Niederlage.

Nils Petersen bringt die vor allem vor der Pause stark aufspielenden Hausherren bereits in der neunten Minute in Führung. Nach einer halben Stunde legt Vincenzo Grifo per direkt verwandeltem Freistoß nach. In der 43. Minute ist es abermals Petersen, der nach Vorlage von Grifo erfolgreich ist.

Nach dem Wiederanpfiff fangen sich die bis dahin desaströs auftretenden Augsburger ein klein wenig und wittern nach dem Tor von Rani Khedira kurz ein wenig Morgenluft (52.), doch Luca Waldschmidt (64.) und Florian Niederlechner (85.) stellen wieder deutliche Verhältnisse her.

Augsburgs Reece Oxford sieht in der Nachspielzeit die Rote Karte.

Der FCA hat somit nur ein einziges der vergangenen 14 Bundesliga-Spiele gewonnen und liegt in der Tabelle auf dem 15. Rang. Freiburg, zuletzt fünf Mal in Folge sieglos, ist Zwölfter.

Bei den Freiburgern spielt U21-Teamkapitän Philipp Lienhart in der Innenverteidigung durch. Michael Gregoritsch steht bei Augsburg 90 Minuten auf dem Feld, Kevin Danso wird zur Pause als Innenverteidiger eingewechselt, Georg Teigl sitzt auf der Bank.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare