Bielefeld schockt Hertha BSC

 

Arminia Bielefeld hat am 15. Spieltag der deutschen Bundesliga allen Grund zur Freude. Im Heimspiel gegen Hertha BSC setzt sich der Aufsteiger mit 1:0 durch und verlässt erstmals seit der achten Runde die Abstiegszone.

Ein Leckerbissen stellt die Abendpartie zunächst nicht dar und hält nach einer guten halben Stunde mit einem Elfer-Pfiff für Aufsehen. Im Zweikampf wird Bielefeld-Torjäger Fabian Klos von Hertha-Abwehrmann Niklas Stark zu Fall gebracht. Der Übeltäter sieht zunächst Gelb, ehe sich der VAR eingreift und nach vier Minuten den Strafstoß sowie die Verwarnung zurücknimmt.

Nach dem Seitenwechsel lässt Sergio Cordova aus der Drehung die Chance zum 1:0 liegen - Außennetz (48.)! Erfolgreicher zeigt sich Ex-Salzburger Reinhold Yabo, der das Leder aus elf Metern unter die Querlatte schießt (64.).

Mit der Führung im Rücken dreht Bielefeld auf, der Ball zappelt aber im eigenen Tor. Krzysztof Piatek gleicht für die Berliner aus, der Treffer bleibt dem Polen wegen Handspiels aber verwehrt (83.).

Durch das vierte Punktemaximum in der laufenden Spielzeit verlässt Bielefeld den Relegationsplatz und belegt Rang 15. Hertha (16 Pkt.) findet sich auf Position 12 wieder.

Bundesliga - Tabelle >>>

Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Christian Gebauer (Bielefeld) - ab der 87. Minute

Manuel Prietl (Bielefeld) - mit Muskelblessur im Oberschenkel nicht im Kader

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..