Danso-Tor reicht Augsburg gegen Leverkusen nicht

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach zwei Siegen in Folge gibt es wieder eine kalte Dusche für den FC Augsburg: Gegen Bayer Leverkusen gibt es zum Auftakt des 31. Spieltags der deutschen Bundesliga eine 1:4-Heimniederlage.

Dabei bricht Kevin Danso noch die Leverkusener Torsperre nach 199 Minuten und besorgt per Kopf das 1:0 (12.) - der erste Saisontreffer des ÖFB-Legionärs in der Innenverteidigung (12.).

Die Führung hält nur drei Minuten, ehe auch auf der Gegenseite ein Kevin anschreibt: Volland trifft per Latte zum Ausgleich (15.). Sechs Minuten später wird die vermeintliche Führung der Gäste wegen einer Abseitsstellung vom Video-Assistenten zurückgenommen. Alario hat kurz vor der Pause noch Pech, dass sein Lattenschuss nicht ins Tor springt (45.).

Nach Seitenwechsel dauert es drei Minuten, ehe sich Leverkusen auf die Siegerstraße bringt: Kai Havertz stellt auf 2:1 (48.). Für die Vorentscheidung sorgt Jonathan Tah, der nach einem direkten Freistoß abstauben kann (60.). Den Endstand besorgt Julian Brandt (88.).

Danso wird in der 60. Minute ausgewechselt, Georg Teigl kommt nach 81 Minuten in die Partie. Michael Gregoritsch spielt durch. Auf der Gegenseite steht Julian Baumgartlinger das ganze Spiel über auf dem Platz, Aleksandar Dragovic wird zur Pause eingewechselt. Ramazan Özcan sitzt auf der Bank.

Leverkusen springt vorerst an Hoffenheim vorbei auf Rang sechs, hat aber nur einen Zähler Vorsprung. Augsburg hat als 14. weiterhin komfortable zehn Zähler auf den Relegationsplatz inne.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare