200 Millionen für Lewandowski?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Robert Lewandowski möchte den FC Bayern verlassen. Die Münchner versuchen nun offenbar, den Preis für ihren Goalgetter in die Höhe zu treiben.

Waren es bisher 100 Millionen Euro, sollen die Klubverantwortlichen nun 200 Millionen für Lewandowski fordern. "Aus dem Klub heraus heißt es: Unter 200 Millionen heben die Bosse für Berater Zahavi nicht mal den Telefonhörer ab", berichtet die "Sportbild".

Als mögliche Interessenten gelten Manchester United, Chelsea und Paris St. Germain - sie alle würden über das nötige "Kleingeld" verfügen.

Lewandowski selbst reizt aber vor allem Real Madrid. Ein offizielles Angebot der "Königlichen" gibt es bislang nicht, auch weil Ex-Trainer Zinedine Zidane vom Stürmer nicht überzeugt gewesen sein soll. Nach dem Rücktritt des Franzosen schöpft "Lewa" nun wieder Hoffnung.

Lewandowski und sein Berater Pini Zahavi hatten vor einer Woche um die Freigabe beim FC Bayern gebeten.

Textquelle: © LAOLA1.at

FIFA WM 2018: Neymar für Brasilien "nicht alles"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare