Jovic-Wechsel zu Real geplatzt?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wende im Transfer-Poker um Luka Jovic?

Nachdem diverse Medien den Wechsel des Stürmers von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid bereits als fix vermeldeten, scheint der Transfer nun geplatzt zu sein. Das behaupten zumindest Journalisten des spanischen TV-Senders "La Sexta".

Demnach konnten sich Frankfurt und Real nicht auf eine Ablösesumme einigen. Die "Königlichen" seien nicht bereit, die von der Eintracht geforderten 100 Millionen Euro zu zahlen. Reals Schmerzgrenze liegt offenbar bei rund 50 bis 60 Millionen.

Barca statt Real?

Sollte der Transfer tatsächlich nicht zustande kommen, könnte Jovic laut dem gut informierten TV-Sender zufolge eventuell auch beim FC Barcelona landen.

Aber auch bei den Katalanen könnte es an der Ablösesumme scheitern, hat der Klub doch erst kürzlich Frenkie de Jong für kolportierte 75 Millionen Euro verpflichtet. Antoine Griezmann (Klausel über 120 Millionen) und Matthijs de Ligt (kolportierte Ablöse von 70 Millionen) könnten noch folgen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Lauda-Tod: Bewegendes Posting von Lewis Hamilton

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare