Köln dreht Rückstand in Leipzig

Aufmacherbild
 

RB Leipzig verspielt in der 24. Runde der deutschen Bundesliga eine Führung und verliert mit 1:2 gegen den schwer abstiegsbedrohten 1. FC Köln.

Dabei hat der Gastgeber den Tabellenletzten zunächst voll im Griff. Vor allem mit den wendigen Flügelspielern Leipzigs haben die Kölner massive Probleme.

So staubt Augustin (5.) nach einer Kombination von Bruma und Lookman zum schnellsten Leipziger Tor in dieser Saison ab. Doch die mangelhafte Chancenauswertung der Hasenhüttl-Elf sollte sich noch rächen.

Denn Köln kommt mutig aus der Pause und bringt die Hausherren zu Beginn des zweiten Durchgangs ordentlich in Bedrängnis, lediglich die Abschlüsse fehlen. Doch das Schlusslicht hält den Druck aufrecht und belohnt sich. Winter-Neuzugang Koziello (70.) trifft bei seinem Starelf-Debüt zum verdienten Ausgleich, bevor Joker Bittencourt (77.) das Spiel nach klasse Vorarbeit von Risse dreht.

ÖFB-Legionär Marcel Sabitzer spielt über 90 Minuten durch. Konrad Laimer muss wegen einer Erkältung passen, Stefan Ilsanker bleibt auf der Bank.

Die Leipziger (38 Punkte) verpassen den Riesen-Satz auf Rang zwei und bleiben Sechster. Der FC Köln (17) hält die Klassenerhalt-Hoffnung am Leben, ist jetzt punktgleich mit dem HSV (17) und hat sieben Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz.


>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Burgstaller schießt Schalke 04 zum Sieg in Leverkusen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare