Freiburg schlägt Leverkusen mit Last-Minute-Tor

Aufmacherbild
 

Freiburg darf mehr denn je von der Europa League träumen! Der Aufsteiger schlägt Leverkusen in der 30. Bundesliga-Runde 2:1 und ist damit Sechster.

Die Breisgauer starten gut: Petersen schließt vom Sechzehner kompromisslos ins Kreuzeck ab (11.). Leverkusen wacht erst in der zweiten Halbzeit auf und bekommt den Ausgleich geschenkt: Ignjovski springt erst der Ball weg und kommt dann gegen Volland zu spät - der Gefoulte verwandelt den Elfmeter sicher (60.).

Joker Stenzel (88.) sticht spät zum umjubelten Siegtor.

Volland (64./Stange) und Haberer (67./Wendell klärt artistisch auf der Linie) vergeben zuvor Großchancen.

Bei Leverkusen stehen Julian Baumgartlinger (bis 90./in Nachspielzeit ausgwechselt) und Aleksandar Dragovic am Spielfeld. Bayer ist als 12. noch nicht ganz aus dem Abstiegsstrudel und hat nur vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.


Folge uns via LAOLA1-Instagram-Account und bekomme Einblick in unsere Sportwelt!


Neun Tore bei Fiorentina-Inter:

Textquelle: © LAOLA1.at

Schock für Arturo Vidal: Freund der Schwester erschossen

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare