Last-Minute-Remis im Kampfspiel

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zum Abschluss der 15. Runde der deutschen Bundesliga trennen sich der FC Augsburg und Hertha BSC 1:1.

Die intensive erste Hälfte ist von harten Zweikämpfen und Augsburger Chancen geprägt. Caiuby (10.), Heller (33.), und Gregoritsch (43.) haben Möglichkeiten, die Gastgeber in Führung zu bringen - doch es geht torlos in die Pause.

Der FCA hat nach dem Seitenwechsel mehr Ballbesitz, doch die Berliner verstehen es, den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Mit der Einwechslung von ÖFB-Legionär Lazaro und Ex-Augsburger Esswein, kommt auch etwas Schwung ins Offensivspiel der Hauptstädter. Trotzdem fehlt die zündende Idee.

Einer der vielen Eckbälle durch Philipp Max führt dann zur Führung für die Gastgeber: Der starke Jarstein segelt vorbei und Caiuby (74.) jagt einen Volley perfekt unter den Querbalken. Wenig später muss Gregortisch für die Vorentscheidung sorgen, doch trifft aus fünf Metern nur das Außennetz. Doch Hertha beweist Moral und kommt durch Joker Kalou (90.+1) noch zum Ausgleich in der letzten Minute.

Bitter aus Augsburger Sicht, doch sie haben es selbst verpasst den Sack zuzumachen. Dennoch kann der FCA mit dem Punkt gut leben, während Hertha langsam aufpassen muss, nicht zu tief in die Abstiegszone zu geraten.

Tabelle

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<


Textquelle: © LAOLA1.at

Borussia Dortmund: 1. Training unter Stöger abgesagt

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare