Leipzig peilt gegen Bayern nächsten Rekord an

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

RB Leipzig wartet im letzten Heimspiel der Saison am Samstag (15:30 Uhr) ein Kracher: Meister FC Bayern ist zu Gast.

Die Elf von Ralph Hasenhüttl hat dabei den nächten Aufsteiger-Rekord im Visier. Denn mit einem Sieg gegen David Alaba und Co. könnten die Sachsen mit 69 Punkten die bisherige Bestmarke von Kaiserslautern (68 Zähler in der Saison 1997/98) übertreffen.

"Dieses Ziel wollen wir erreichen. Sollten wir den Rekord knacken, wird er wohl sehr, sehr lange Bestand haben. Denn ich glaube nicht, dass ein Aufsteiger noch einmal so eine Saison hinlegt wie wir. Das war außerordentlich", sagt Trainer Hasenhüttl.

Zudem würde Leipzig mit 21 Saisonsiegen die Aufsteiger-Bestmarke der Münchner aus der Saison 1965/66 verbessern und den zweiten Endrang fixieren. Klappt es gegen die Bayern nicht, bietet sich beim Saisonfinale in Frankfurt noch eine weitere Chance.

Im Hinspiel in München war Leipzig beim 0:3 chancenlos. Hasenhüttl glaubt aber, dass es diesmal enger wird. Auch wenn die Bayern ihre "Vormachtstellung demonstrieren wollen. Wir sind in unserer Entwicklung einen Schritt weiter und haben bewiesen, dass wir in der Lage sind, gegen so einen Top-Gegner mitzuhalten", betont der 49-jährige Steirer.



Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Tradition? RB-Leipzig-Boss Mintzlaff platzt der Kragen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare