Streit im Kölner Trainerteam

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Während in den vergangenen Wochen trotz der hartnäckigen Krise innerhalb des Trainerteams beim 1. FC Köln alles eitel Wonne zu sein schien, wird nun öffentlich, dass es innerhalb des Betreuerstabs von Peter Stöger kriselt.

Wie "Bild" und "Express" übereinstimmend berichten, hat der österreichische Trainer seinen Fitness-Coach Benjamin Kugel, mit dem Jogi Löw auch beim DFB zusammenarbeitet, kaltgestellt.

Stöger begründet den Schritt mit "mangelndem Vertrauen".

VIDEO: "An Rapid kommt keiner vorbei!"

(Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)


"Es ist eine zwischenmenschliche Geschichte. Ich habe ihm fachlich überhaupt keine Vorwürfe gemacht. In so einer Krise passieren solche Dinge. Manchmal schaut man zu lange zu – und irgendwann muss man handeln", sagt der Chefcoach gegenüber dem "Express". In der "Bild" meint er: "Es hat mit Loyalität zu tun."

Es wird damit spekuliert, dass Kugel gerne mehr Fitness-Einheiten mit den FC-Spielern absolviert hätte, das restliche Betreuerteam aber der Meinung gewesen sei, er würde mit den Profis sowieso schon zu hart trainieren.

Das Auswärtsspiel auf Schalke (Sa., 18:30 Uhr) wird für Stöger zum Schicksalsspiel.

Textquelle: © LAOLA1.at

Medien: Rose als Stöger-Nachfolger in Köln im Gespräch

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare