Stefan Posch verlängert langfristig in Hoffenheim

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Stefan Posch bleibt der TSG 1899 Hoffenheim bis Sommer 2024 erhalten. Der ÖFB-Teamverteidiger verlängert seinen Vertrag vorzeitig.

Der 23-Jährige spielt seit 2015 für die TSG - seit 2017 für die Profis - und hat in jüngerer Vergangenheit den Aufstieg ins Nationalteam geschafft, in dem er mittlerweile acht Pflichtspiel-Einsätze und das Siegtor zum 1:0 in Slowenien in der EM-Qualifikation zu Buche stehen hat.

"Stefan hat bei uns in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung vom Akademie-Talent zum etablierten Bundesliga-Verteidiger und A-Nationalspieler Österreichs genommen. Er hat sich in dieser Zeit zu einer festen Größe in unserem Team entwickelt und weiß durch seine Willensstärke und Siegermentalität zu überzeugen", lobt Alexander Rosen, Direktor Profifußball.

"Ich fühle mich hier im Kraichgau sehr wohl. Nicht nur weil in Florian Grillitsch und Christoph Baumgartner zwei weitere Österreicher im Kader stehen, sondern weil mir der Verein sehr früh großes Vertrauen entgegengebracht und mir damit eine besondere Entwicklung ermöglicht hat", sagt Posch selbst.

Seit 2017 hat der Innenverteidiger 58 Bundesliga-Spiele, vier DFB-Pokal-Partien und zwei CL- sowie fünf EL-Auftritte mit Hoffenheim hingelegt.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Ex-Berater von Robert Lewandowski festgenommen: Wurde er bedroht?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare