Nationalspieler Jonas Hector verlängert in Köln

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Jonas Hector setzt ein außergewöhnliches Zeichen.

Trotz des kaum mehr zu verhindernden Abstiegs bekennt sich der DFB-Teamspieler zu einem Verbleib beim 1. FC Köln und verlängert seinen ohnehin noch bis 2021 laufenden Vertrag vorzeitig bis 2023.

"Der 1. FC Köln hat mir den Weg von der Regionalliga bis in die Nationalmannschaft ermöglicht. Ich bin diesem Klub sehr verbunden und dankbar und fühle mich in Köln sehr wohl. Es wäre problemlos möglich gewesen, nach dieser Saison zu einem anderen Verein zu wechseln, aber für mich fühlte sich das nicht richtig an", begründet der 27-Jährige seine Entscheidung.

Hector: "Ich gehöre zum FC"

In den vergangenen Wochen habe er viele Gespräche geführt und sich viele Gedanken gemacht: "Das Ergebnis ist für mich eindeutig: Ich gehöre zum FC und will mit dem Team und unseren Fans im Rücken in der neuen Saison wieder voll angreifen."

Zuletzt war vor allem Borussia Dortmund Interesse am 36-fachen Nationalspieler nachgesagt worden.

Kölns Geschätsführer Armin Veh ist naturgemäß überglücklich über die Entscheidung von Hector: "Jonas ist ein außergewöhnlicher Spieler und ein besonderer Mensch, wie es sie im heutigen Profifußball selten gibt. Dass er als aktueller deutscher Nationalspieler den Weg mit uns weitergeht, unterstreicht dies eindrucksvoll."

Das Bekenntnis, in Kön zu bleiben, sei ein großartiges Signal für die Mannschaft, den Verein und die Fans.

Textquelle: © LAOLA1.at

Leiht Sturm Graz Dario Maresic aus? Uros Matic kein Thema

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare