Tuchel: "Ein 4:0 als 1:0-Sieg verkleidet"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dortmund-Trainer Thomas Tuchel konnte in der Schlussphase des Spiels gegen RB Leipzig (1:0) seine Emotionen nur schwer im Zaum halten.

Mit einer eindeutigen Hand-Bewegung in Richtung eines bereits jubelnden RB-Betreuers reagierte er auf den zurecht wegen Abseits aberkannten Ausgleich von Federico Palacios-Martinez.

"Das kann man sich natürlich komplett sparen", weiß Tuchel nach dem Spiel selbst. "Aber es ist auch nicht so schlimm."

Die Erleichterung ist aufseiten des Borussen-Trainers nach dem 1:0 groß. "Wir haben auf einem hohen Niveau verteidigt, doch haben wir vergessen, den Deckel draufzumachen. Das war ein 4:0 als 1:0 verkleidet", meint Tuchel, der von einem wichtigen Erfolg spricht.

Hasenhüttl: Riesenkompliment an meine Mannschaft

"Es war ein großer Schritt heute, aber eben nur ein Schritt." Noch fehlen weiterhin acht Punkte auf die zweitplatzierten Leipziger, zwölf sind es auf Tabellenführer Bayern.

RB-Coach Ralph Hasenhüttl zollt dem Gegner Respekt: "Dortmund hat den Sieg verdient, das Einzige wäre ein Lucky Punch von uns am Ende gewesen."

Der Grazer spart mit Kritik an seinem Team, das aufgrund einer Grippe-Welle mehrere Ausfälle verkraften musste: "Riesenkompliment an die Mannschaft, die erstmals in dieser Zusammenstellung gespielt hat. Wir haben uns so teuer verkauft, die Fans wollten sehen, dass wir uns wehren. Das haben wir gemacht."

VIDEO: Klarer Sieg von Barcelona gegen Bilbao - Die Highlights

Textquelle: © LAOLA1.at

Marc Janko trifft bei klarem Sieg des FC Basel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare