Hasenhüttl verzeiht Baier doch

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ralph Hasenhüttl hat die Entschuldigung von Augsburg-Kapitän Daniel Baier nach dessen obszöner Geste nun doch akzeptiert. "Ich hatte das erste Mal das Gefühl, dass es auch ehrlich gemeint und die Reue dabei war. Dementsprechend nehme ich die Entschuldigung an", erklär der 50-jährige Leipzig-Trainer.

Auf die Kritik von Augsburg-Sportdirektor Stefan Reuter wollte der 50-Jäigre nicht mehr reagieren: "Zu den Aussagen vom Manager will ich mich eigentlich nicht mehr äußern." Reuter hatte Hasenhüttl vorgeworfen, das Thema durch dessen Verhalten "richtig groß gemacht" zu haben.

Der RB-Coach war nach der Partie wütend zu Baier gerannt und hatte eine Entschuldigung zunächst nicht akzeptiert. Baier wurde für sein unrühmliches Verhalten vom DFB für ein Spiel gesperrt, er muss zudem 20.000 Euro Strafe zahlen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Schaub vor Rapid-WAC: "Müssen intelligenter werden"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare