Klare Leipzig-Pleite nach Sabitzer-Tor

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

RB Leipzig muss zum Abschluss des 29. Spieltags nach sieben Spielen ohne Niederlage eine empfindliche 1:4-Heimpleite gegen Bayer Leverkusen einstecken.

Marcel Sabitzer bringt die Hasenhüttl-Elf in der 17. Minute in Führung: Der ÖFB-Teamspieler erzielt nach Doppelpass mit Poulsen sein drittes Saisontor, das erste seit 21. Oktober.

Dann dreht Leverkusen die Partie: Kurz vor der Pause vollendet Havertz einen perfekten Konter zum Ausgleich (45.), Brandt stellt gleich nach Seitenwechsel auf 1:2 (51.). Der eingewechselte Retsos (56.) und Volland (69.) machen alles klar.

Leverkusen schiebt sich mit dem Sieg in der Tabelle an Leipzig vorbei auf Rang vier (48) und damit auf einen Champions-League-Platz, drei Punkte hinter Dortmund. Die Hasenhüttl-Elf ist nun Sechster (46).

Hasenhüttl: "Haben verdient verloren"

Julian Baumgartlinger spielt bei Bayer ebenso durch wie Sabitzer bei Leipzig, Stefan Ilsanker wird in der 76. Minute eingewechselt und vergibt eine gute Chance auf das 2:4. Konrad Laimer steht nach seiner in der Europa League erlittenen Verletzung (alle Infos) nicht im Kader.

"Wir haben das Spiel nach der Führung aus der Hand gegeben. In der zweiten Halbzeit lief fast nicht mehr zusammen", analysiert Leipzigs Kevin Kampl.

Trainer Ralph Hasenhüttl, der in der Startelf fünf Änderungen gegenüber dem Spiel gegen Marseille vornimmt, meint: "Glückwunsch an Heiko Herrlich und eine gute Leverkusener Mannschaft. Es war taktisch und körperlich ein sehr schweres Spiel für uns. Wir mussten viel umstellen und müssen anerkennen, dass wir verdient verloren haben.“

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Fredy Bickel rät Louis Schaub vom 1. FC Köln ab

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare