HSV-Talent Arp sagt Real Madrid ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nicht viele junge Fußballer können widerstehen, wenn Real Madrid anklopft. Fiete Arp allerdings hat den "Königlichen" eine Absage erteilt. Das berichtet die "Bild".

Der 17-Jährige soll sich für einen Verbleib beim Hamburger SV entschieden haben. Dort will er seine Perspektive und Entwicklung beobachten und 2018 sein Abitur erreichen.

Außerdem soll der Stürmer beim deutschen Bundesliga-Klub einen neuen Vertrag bis Sommer 2019 unterzeichnen und künftig rund 20.000 Euro im Monat verdienen.

VIDEO - Darum jagt ganz Europa Mbappe:

(Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)


Gisdol ist ein Fan

Der U17-Teamspieler gilt als eines der größten Stürmer-Talente Deutschlands und hat in der vergangenen Saison mit 26 Toren in 21 Spielen bei den B-Juniorsn Angst und Schrecken in den Reihen der gegnerischen Teams verbreitet.

HSV-Coach Markus Gisdol gilt als großer Fan des Youngsters, der im Winter bereits im Trainingslager der Profis mit war und im Sommer auch die Vorbereitung mit der ersten Mannschaft in Angriff nehmen soll.

Die "Bild" nennt neben Real auch Dortmund, Leverkusen, Chelsea und Juventus Turin als Interessenten für einen Transfer.

Textquelle: © LAOLA1.at

Die Wiener Austria soll Florian Klein kontaktiert haben

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare