Hoeneß verkündet das Ende von "Robbery"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Franck Ribery und Arjen Robben haben die Fans des FC Bayern über Jahre hinweg begeistert. Nun geht die Zeit des Erfolgsduos "Robbery" zu Ende. Die beiden Flügelspieler sind in die Jahre gekommen, auch wenn sie immer noch zu Topleistungen fähig sind, wie zuletzt beim 5:1-Sieg in der Champions League gegen Benfica.

Nun hat Bayerns mächtiger Präsident Uli Hoeneß das Ende der Ära auch offiziell gemacht.

"Robben und Ribery machen sehr wahrscheinlich ihr letztes Jahr beim FC Bayern", sagt Hoeneß bei einem Fanklub-Besuch in Forchheim.

"Dann ist es auch gut"

Auch Robben selbst bestätigt, dass seine Bayern-Zeit bald vorüber ist: "Das ist mein letztes Jahr beim FC Bayern. Es waren zehn wundervolle Jahre. Und dann ist es auch gut", sagt er gegenüber "Omnisport".

Besonders zu Ribery pflegt Hoeneß seit vielen Jahren ein enorm inniges Verhältnis. Der Franzose hat sich noch nicht zu seiner Zukunft geäußert, hat in der Vergangenheit aber häufig betont, seine Karriere in München beenden zu wollen.

Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag hat Präsident Hoeneß eine Transferoffensive der Bayern angekündigt. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge strich die Verdienste von "Robbery" für die Bayern heraus.

"Das Duo Robbery bekommt ein eigenes glorreiches Kapitel in unserer Geschichte. Sie haben über 700 Spiele absolviert, dabei 261 Tore geschossen und 289 Vorlagen gegeben. Sie sind Legenden des FC Bayern", sagt Rummenigge bei der Jahreshauptversammlung.

Textquelle: © LAOLA1.at

EM-Qualifikation: Österreich trifft auf Polen und Israel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare