Heynckes: "Sane noch kein Top-Spieler"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Jupp Heynckes wird am kommenden Samstag 75 Jahre alt.

Die Trainer-Legende, die 2013 mit dem FC Bayern München das Triple und 1998 mit Real Madrid die Champions League gewinnen konnte, vertritt nach wie vor eine klare Meinung.

Auch im Bezug auf Ex-Verein Bayern. Im "kicker" zweifelt der Ex-Profi an der Strategie der Münchner, die in Person von Präsident Herbert Hainer und Sportdirektor Hasan Salihamidzic angekündigt hatten, "Jahr für einen internationalen Top-Star" holen zu wollen.

"Ich würde auf junge Spieler setzen, wie Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic jüngst sagte. Ganz große Transfers würde ich jedoch ausschließen", hält es Heynckes in der aktuellen Situation rund um die Corona-Krise die falsche Herangehensweise, weiterhin mit Geld um sich zu werfen, da auch große Klubs "wirtschaftliche Probleme bekommen".

"Deshalb würde ich als Verantwortlicher lieber meine Spieler halten, statt teure Stars zu holen. Sicher müsste ein Kai Havertz in der Bundesliga bleiben, aber nicht für einen utopischen Preis, das wäre nicht zu verantworten."

Ähnlich skeptisch ist der deutsche Ex-Nationalspieler in Bezug auf Bayern-Wunschspieler Leroy Sane von Manchester City.

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)

"Nutzt nichts, das Talent ab und zu aufblitzen zu lassen"

Auch der "Welt am Sonntag" gab Heynckes ein Interview, in welchem er Sane nicht so hoch einschätzt, wie es in der Öffentlichkeit derzeit der Fall ist.

"Er war gut in Schwung, bevor er sich so schwer verletzt hat. Für mich hat er noch nicht den Durchbruch zu einem absoluten Top-Spieler geschafft. Das ist ein Spieler, denke ich, der gerade am Scheideweg ist. Wird er weiter hart an sich arbeiten, oder wird er weiterhin nur ein ganz außergewöhnliches Talent sein", stellt der Bayern-Triple-Trainer von 2013 die Frage in den Raum, ob Sane die kolportierte Ablösesumme wert ist.

"Er muss bereit dafür sein, den nächsten großen Schritt zu gehen, denn es nutzt nichts, das Talent ab und zu mal aufblitzen zu lassen. Ich sage Ihnen auch ganz ehrlich, dass ich den Preis (kolportierte 100 Millionen Euro) nicht für gerechtfertigt halte."

Heynckes von Oliver Kahn überzeugt

Doch nicht alles bei Bayern sei skeptisch zu hinterfragen. So ist Heynckes etwa überzeut, dass es die richtige Entscheidung ist, Oliver Kahn eine verantwortliche Position im Verein zu geben.

"Er ist ein Gewinn für den FC Bayern. Denn alles, was er als Spieler vorgelebt hat, den Siegeswillen, diese absolute Professionalität, das bringt er jetzt bei den Bayern wieder mit ein. Davon bin ich überzeugt", so Heynckes.

"Oliver Kahn ist immer seinen Weg gegangen, auch nach der Karriere als Spieler mit dem Studium und anderen Tätigkeiten. Er hat so viel Erfahrung und hat auf dem höchsten Niveau gespielt. Ich denke, er ist der richtige Mann, und das haben die Mitglieder auch auf der letzten Jahreshauptversammlung demonstriert."

Vertragsende im Sommer! Diese Topstars stehen vor einer ungewissen Zukunft:

Bild 1 von 25 | © getty

Joe Hart (33 Jahre, FC Burnley, Marktwert (laut transfermarkt.at: 2,4 Millionen Euro)

Bild 2 von 25 | © getty

Thomas Meunier (28 Jahre, Paris Saint-Germain, 24 Millionen Euro)

Bild 3 von 25 | © getty

Thiago Silva (35 Jahre, Paris Saint-Germain, 4,8 Millionen Euro)

Bild 4 von 25 | © getty

Jan Vertonghen (33 Jahre, Tottenham, 14,5 Millionen Euro)

Bild 5 von 25 | © getty

Tanguy Kouassi (17 Jahre, Paris Saint-Germain, 11 Millionen Euro)

Bild 6 von 25 | © getty

Benjamin Stambouli (29 Jahre, Schalke 04, 9,5 Millionen Euro)

Bild 7 von 25 | © getty

Giorgio Chiellini (35 Jahre, Juventus Turin, 4 Millionen Euro)

Bild 8 von 25 | © getty

Nathaniel Clyne (29 Jahre, FC Liverpool, 8 Millionen Euro)

Bild 9 von 25 | © getty

Layvin Kurzawa (27 Jahre, Paris Saint-Germain, 12 Millionen Euro)

Bild 10 von 25 | © getty

Charles Aranguiz (31 Jahre, Bayer 04 Leverkusen, 12 Millionen Euro)

Bild 11 von 25 | © getty

David Silva (34 Jahre, Manchester City, 12 Millionen Euro)

Bild 12 von 25 | © getty

Giacomo Bonaventura (30 Jahre, AC Milan, 9,5 Millionen Euro)

Bild 13 von 25 | © getty

Adam Lallana (31 Jahre, FC Liverpool, 9,5 Millionen Euro)

Bild 14 von 25 | © getty

Daniel Caligiuri (32 Jahre, Schalke 04, 4 Millionen Euro)

Bild 15 von 25 | © getty

Artem Dzyuba (31 Jahre, Zenit St. Petersburg, 13 Millionen Euro)

Bild 16 von 25 | © getty

Willian (31 Jahre, FC Chelsea, 22,5 Millionen Euro)

Bild 17 von 25 | © getty

Dries Mertens (32 Jahre, SSC Neapel, 20 Millionen Euro)

Bild 18 von 25 | © getty

Eric Maxim Choupo-Moting (31 Jahre, Paris Saint-Germain, 4 Millionen Euro)

Bild 19 von 25 | © getty

Ryan Fraser (26 Jahre, AFC Bournemouth, 17,5 Millionen Euro)

Bild 20 von 25 | © getty

Edinson Cavani (33 Jahre, Paris Saint-Germain, 20 Millionen Euro)

Bild 21 von 25 | © getty

Mario Götze (27 Jahre, Borussia Dortmund, 10,5 Millionen Euro)

Bild 22 von 25 | © getty

Jose Callejon (33 Jahre, SSC Neapel, 9,5 Millionen Euro)

Bild 23 von 25 | © getty

Olivier Giroud (33 Jahre, FC Chelsea, 7 Millionen Euro)

Bild 24 von 25 | © getty

Pedro (32 Jahre, FC Chelsea, 9,5 Millionen Euro)

Bild 25 von 25 | © getty
Textquelle: © LAOLA1.at

FC Bayern München: Positive Signale in Richtung Manuel Neuer

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare