Hertha Berlin kann doch noch siegen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Hertha aus Berlin kann nach wettbewerbsübergreifenden sieben Spielen ohne vollen Erfolg wieder drei Punkte einfahren. Der Hauptstadt-Klub schlägt den weiter kriselnden Hamburger SV mit 2:1 (1:0).

Das Erfolgsrezept der Berliner sind wieder einmal die Standards. Bereits nach 17 Minuten verlängert Niklas Stark eine Plattenhardt-Ecke zum 1:0 ins Tor. In der zweiten Hälfte macht es ihm Karim Rekik nach, als er einen Weiser-Corner schön ins linke Eck köpfelt (50.).

Hamburgs Mega-Talent Fiete Arp kann mit seinem ersten Bundesliga-Tor nur mehr den Anschlusstreffer erzielen (73.).

Valentino Lazaro spielt beim Heimteam auf der Zehn bis zur 87. Minute.

Hertha befindet sich nun im sicheren Tabellen-Mittelfeld (13), der HSV bleibt auf dem Relegationsplatz (7).

Textquelle: © LAOLA1.at

Florian Klein fehlt Austria die restliche Herbstsaison

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare