Hamburg verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Hamburger SV feiert beim 2:0-Heimsieg gegen die TSG Hoffenheim einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf.

Die erste halbe Stunde gehört den Hausherren. Hoffenheim kommt mit dem hervorragenden Pressing der Hanseaten zunächst nicht zurecht.

Nach einem frühen Ballgewinn wird Douglas Santos von Sakai an die Grundlinie geschickt, der in der Mitte Fiete Arp sucht, aber Akpoguma (6./ET) findet. Dessen Klärungsaktion landet unglücklich im eigenen Netz - undankbarer Rekord: Es ist das 1000. Bundesliga-Eigentor. Kurz vor der Pause dreht Hoffenheim aber mächtig auf und kommt zu einigen guten Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel macht Hamburg weiterhin das Spiel, doch auch die Gäste kommen zu mehr Chancen als noch im ersten Durchgang. Kostic (75.) kann eine Viertelstunde vor Schluss, durch einen frechen Freistoß aus 30 Metern, auf 2:0 erhöhen. Kurz vor Ende macht dann Gideon Jung (87.) mit seinem ersten Bundesligator den Deckel drauf.

Mit dem hochverdienten Dreier verschafft sich der HSV Luft im Abstiegskampf, während Hoffenheim den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren droht.


Textquelle: © LAOLA1.at

Nach 4:4 gegen Schalke: BVB fassunglos, Bosz vor dem Aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare