Frankfurt-Neuzugang verzichtet auf Hinti-Nummer

Frankfurt-Neuzugang verzichtet auf Hinti-Nummer Foto: © getty
 

Eintracht-Neuzugang Lucas Alario gewinnt gleich zu Beginn seiner Zeit in Frankfurt die Sympathien der Fans.

Der 29-jährige Argentinier verzichtet freiwillig auf seine Lieblings-Trikotnummer 13 - aus Respekt vor Martin Hinteregger, der kürzlich überraschend seine Profi-Karriere beendete.

"Ich habe in Leverkusen und Argentinien die 13 getragen. In Frankfurt kam es für mich aber nicht infrage, die 13 zu wählen - aus Respekt vor Martin Hinteregger und den Leistungen, die er erbracht hat", erklärt Alario gegenüber dem "Kicker".

Der Stürmer wird daher künftig die Nummer 21 beim Klub von Trainer Oliver Glasner tragen.

Alario wechselte für kolportierte 6,5 Millionen Euro von Leverkusen zum Europa-League-Sieger. 2017 kam er von River Plate zu Leverkusen, für die "Werkself" erzielte er in 164 Spielen 58 Tore.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..