FC Bayern: "Haben noch Luft nach oben"

 

Der FC Bayern hat das getan, was von ihm erwartet wurde: als Rekordmeister und Titelverteidiger einen 2:0-Auswärtssieg gegen Aufsteiger Union Berlin eingefahren (Spielbericht >>>). Soweit zur Pflichterfüllung. Auf die Kür haben die Münchner aber verzichtet, genauer gesagt hatten sie keine parat.

Der Neustart in die deutsche Bundesliga ist für den Meisterschaftsfavoriten geglückt, ohne Glanz und Gloria. "Es war ein verdienter Arbeitsieg. Wir haben schwer reingefunden", beschönigt Trainer Hansi Flick auch gar nichts.

Tormann Manuel neuer gibt unumwunden zu: "Wir hätten uns spielerisch sicherlich von einer besseren Seite zeigen können."

(Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)

Auch Thomas Müllers Zufriedenheit ist ausbaufähig: "An der einen oder anderen Stelle haben wir sicher noch Luft nach oben, gerade in den ersten 25 Minuten, da haben wir mit zu vielen langen Bällen agiert. Das wurde dann etwas besser. Mit dem 1:0 hatten wir etwas mehr Sicherheit und hätten vor der Pause nachlegen müssen. Das Spiel war ok, aber sicherlich geht es besser."

Dass die Fans von Union Berlin für gewöhnlich ordentlich Gas geben, wissen auch die Bayern. Geschenkt, meint Neuer: "In der Alten Försterei kennt man normalerweise eine andere Atmosphäre. Aber es kommt nur auf uns an, das ist auch eine Frage der Motivation, der Einstellung und des Bewusstseins, was da für ein Spiel stattfindet. Wir versuchen natürlich, unser Bestes zu tun, haben in der Zeit sehr viel gearbeitet und wollen uns jetzt von unserer besten Seite zeigen. Wir haben eine neue Situation, mit der man klarkommen muss."

Auch Müller will sich darüber gar nicht zu viel den Kopf zerbrechen: "Natürlich können die Zuschauer nochmal einen Extraschub geben. Aber wir müssen das ausblenden."

Die Motivation wird trotzdem vorhanden sein, immerhin gilt es zum achten Mal in Folge den Titel zu holen. "Jetzt ist ein Spieltag von neun vorbei. Es kann noch viel passieren, man sollte keine Mannschaft abschreiben", bleibt für Neuer alles spannend.

Tatsächlich haben mit Dortmund, das vier Punkte Rückstand hat, und Gladbach, dem sechs Zähler auf den FCB fehlen, zwei der drei hartnäckigen Verfolger ebenfalls gewonnen, nur RB Leipzig ließ aus.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Hertha-Talent Ngankam: RB Salzburg geht wohl leer aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare