Zehn Freiburger ermauern einen Punkt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Borussia Dortmund muss am dritten Spieltag der deutschen Bundesliga ein bitteres Unentschieden beim SC Freiburg, bei dem Philipp Lienhart durchspielt, hinnehmen.

Der BVB ist ab der 27. Minute einen Mann mehr, denn Ravet fliegt nach einem bösen Foul an Schmelzer vom Platz. Der Schiedsrichter zeigt ursprünglich Gelb, wird aber vom Video-Schiri auf die Schwere des Fouls hingewiesen.

Danach ist Dortmund klar besser und hat 80 Prozent Ballbesitz, aber Treffer gelingt keiner.

Mit sieben Punkten bleibt der BVB vorübergehend an der Tabellenspitze, Freiburg liegt mit zwei Zählern im hinteren Mittelfeld.

Textquelle: © LAOLA1.at

DTM am Nürburgring: Lucas Auer feiert 3. Saisonsieg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare