Dortmund-Star Sahin beendet Nationalteamkarriere

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dortmunds Mittelfeld-Star Nuri Sahin erklärt seine Karriere im türkischen Nationalteam für beendet.

Nach dem enttäuschenden Verpassen der WM-Endrunde 2018 in Russland, lässt sich der in Deutschland geborene 52-fache Internationale in Zukunft nicht mehr von Teamchef Mircea Lucescu einberufen.

Der 29-Jährige begründet seinen Rücktritt auf Twitter damit, dass er "von diesem Moment an der Jugend den Vortritt lassen will."

Sahins Nationalteam-Laufbahn begann äußerst vielversprechend. Bereits im Alter von 17 Jahren gab er sein Debüt für die türkische Auswahl und vergoldete dieses prompt mit einem Treffer beim 2:1 Testspiel-Sieg gegen sein Geburtsland Deutschland.

2016 qualifizierte er sich mit den "Mond-Sternen" für die Europameisterschaft in Frankreich, wurde dort aber nur in einem Spiel eingewechselt.

Bei Borussia Dortmund konnte der Linksfuß zuletzt seinen Stammplatz im zentralen Mittelfeld zurückerobern. In den vergangenen drei Saisonen verpasste Sahin 102 Bewerbsspiele aufgrund diverser Verletzungen.



Textquelle: © LAOLA1.at

Revolution!? Die UEFA soll eine eigene WM planen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare