Batshuayi entscheidet turbulentes Top-Spiel

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Top-Spiel der 26. Runde der deutschen Bundesliga setzt sich Borussia Dortmund mit 3:2 gegen Eintracht Frankfurt durch.

Die Gäste kommen im ersten Durchgang überhaupt nicht in die Partie, Dortmunds Offensivspiel hingegen wird von den reinrotierten Philipp und Pulisic belebt. So ist es Letzterer, der den entscheidenden Pass zu Russ' Eigentor (12.) spielt, der vor dem einschussbereiten Reus klären will. Frankfurt sorgt erst kurz vor der Pause für etwas Entlastung, bis dahin ging es ausschließlich in eine Richtung.

Frankfurt, nach dem Seitenwechsel deutlich besser, setzt die Gastgeber mit aggressivem Pressing unter Druck, die daraufhin keine Ruhe mehr ins eigene Spiel bekommen. Trotz ihrer Überlegenheit gelingt es der SGE nicht, Bürki aus dem Spiel in Bedrängnis zu bringen. So führt einer der vielen Standards zum Ausgleich durch den eingewechselten Jovic (75.).

Doch das war erst der Beginn einer unglaublichen Schlussphase. Denn 120 Sekunden später schlägt wieder ein Joker zu: Batshuayi (77.) stellt den alten Abstand nach klasse Doppelpass mit Pulisic wieder her. In der Nachspielzeit bäumt sich Frankfurt nochmal auf und gleicht erneut durch den nächsten Joker Blum (90+1) aus, bevor Batshuayi die Frankfurter Träume in der letzten Minute (90+4) wieder platzen lässt.

Der BVB (45 Punkte) reiht sich damit gleich hinter dem Erzrivalen Schalke 04 (46) auf Rang drei ein. Frankfurt (42) bleibt Fünfter.

Damit gelingt die Generalprobe für das Europa-League-Rückspiel in Salzburg am Donnerstag (ab 21:05 Uhr im LIVE-Ticker). Die Mozartstädter kommen ihrerseits nicht über ein 2:2 in Matterburg hinaus.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Intensives Remis zwischen VfB Stuttgart und RB Leipzig

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare