DFB-Talent Brandt würde FC Bayern erneut absagen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Es gibt noch Ausnahmen, die nicht die Tür öffnen, wenn der FC Bayern München anklopft.

DFB-Talent Julian Brandt ist so einer, der dem Rekordmeister schon einmal 2014 einen Korb gab und stattdessen bei Bayer Leverkusen anheuerte.

Ein Fehler war das aus seiner Sicht keineswegs. "Ich hätte auch keine Scheu, zweimal Nein zu den Bayern zu sagen. Das gilt auch für andere Vereine", teilt der 20-Jährige in der "Bild" aus.

Brandt gilt als Top-Transferaktie, sein Vertrag in Leverkusen läuft noch bis 2019.

Noch länger bei Leverkusen? "Klar ist das für mich denkbar"

Schon jetzt fühlen einige Klubs vor, da Brandt eine Ausstiegsklausel ab 2018 besitzt, welche die Werkself gerne beseitigen würde.

"Klar ist das für mich denkbar. Ich fühle mich bei Bayer sehr wohl, hier weiß ich, was ich habe. Wir sind immer in guten Gesprächen", winkt Brandt nicht ab.

Für ihn ist ein Wechsel aktuell noch kein Thema. Viel mehr will er sich auf das Wesentliche konzentrieren und nicht mit diesem Thema belastet werden.

Eine Entscheidung, wie es weitergeht, soll schon bald fallen. "Wenn es nach mir geht, wäre der Sommer der richtige Zeitpunkt. Ich will mich jetzt auch gar nicht so ewig mit dem Thema beschäftigen. Irgendwann nervt das nur noch und dann leidet die eigene Leistung darunter."


Erwin "Jimmy" Hoffer holt Torjägerkrone:

Textquelle: © LAOLA1.at

Wayne Rooney neuer Rekordtorjäger von Manchester United

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare