Hertha besiegt RB Leipzig trotz Unterzahl

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Hertha BSC heißt der letzte Sieger im Jahr 2017 in der Deutschen Bundesliga.

Die Hauptstädter besiegen zum Abschluss der 17. Runde RB Leipzig mit 3:2 - trotz 83-minütiger Unterzahl.

Denn kurz nach dem Führungstreffer des Ex-Leipzigers Davie Selke (5.) sieht Jordan Torunarigha als letzter Mann glatt Rot.

Trotzdem bleiben die Berliner zwingender: Kalou (31./ nach Lazaro-Vorlage) und erneut Selke (51.) entscheiden die Partie, die Treffer von Orban (68.) und Halstenberg (92.) verkommen zur Makulatur.

Leipzig (Ilsanker 90, Laimer auf der Bank) verpasst somit den Sprung auf Rang 2 und bleibt mit 28 Punkten - genauso viel wie Dortmund, Leverkusen und Gladbach - auf Position 5.

Hertha BSC schiebt sich hingegen auf Rang 10 und hat nur mehr vier Zähler Rückstand auf einen Europa-League-Qualifikationsplatz.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria-Sportchef Wohlfahrt bestätigt Sax-Wechsel nicht

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare